Fehlermeldung

  • Deprecated function: Return type of DatabaseStatementBase::execute($args = [], $options = []) should either be compatible with PDOStatement::execute(?array $params = null): bool, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in require_once() (line 2244 of /is/htdocs/wp1191428_2XZYR8LFKM/www/dgthg-jahrestagung.de/includes/database/database.inc).
  • Deprecated function: Return type of DatabaseStatementEmpty::current() should either be compatible with Iterator::current(): mixed, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in require_once() (line 2346 of /is/htdocs/wp1191428_2XZYR8LFKM/www/dgthg-jahrestagung.de/includes/database/database.inc).
  • Deprecated function: Return type of DatabaseStatementEmpty::next() should either be compatible with Iterator::next(): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in require_once() (line 2346 of /is/htdocs/wp1191428_2XZYR8LFKM/www/dgthg-jahrestagung.de/includes/database/database.inc).
  • Deprecated function: Return type of DatabaseStatementEmpty::key() should either be compatible with Iterator::key(): mixed, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in require_once() (line 2346 of /is/htdocs/wp1191428_2XZYR8LFKM/www/dgthg-jahrestagung.de/includes/database/database.inc).
  • Deprecated function: Return type of DatabaseStatementEmpty::valid() should either be compatible with Iterator::valid(): bool, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in require_once() (line 2346 of /is/htdocs/wp1191428_2XZYR8LFKM/www/dgthg-jahrestagung.de/includes/database/database.inc).
  • Deprecated function: Return type of DatabaseStatementEmpty::rewind() should either be compatible with Iterator::rewind(): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in require_once() (line 2346 of /is/htdocs/wp1191428_2XZYR8LFKM/www/dgthg-jahrestagung.de/includes/database/database.inc).

Grußwort des Tagungspräsidenten der DGTHG

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen des gesamten Organisationsteams der 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz und Gefäßchirurgie möchte ich Sie herzlich begrüßen.
Nachdem die COVID-Pandemie in den letzten beiden Jahren eine Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht hat, gehen wir nun fest davon aus, uns bei der kommenden Jahrestagung endlich wieder persönlich zu treffen. Und das ist auch wichtig, denn wir müssen alles tun, um unsere Kompetenzen zu bündeln und damit unsere Patienten optimal zu behandeln.

Mit unserem Motto „Spezialkräfte als Team“ möchten wir Teams in den Fokus stellen, die für die Behandlung von Herz-, Kreislauf- und Lungenerkrankungen aus einer Vielzahl speziell qualifizierter Mitglieder bestehen, was damit weit über das klassische Herz-Team hinausgeht. Die moderne Herzmedizin erfordert patientenindividuelle Therapiekonzepte, die spezielle Kompetenzen und Kenntnisse von jedem Teammitglied erfordern. Denn nur mit differenziertem Wissen, eigenem Können und klinischer Erfahrung lassen sich die enormen Therapiemöglichkeiten der heutigen Zeit ausschöpfen.
Die aktuell zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten sind die Konsequenz aus einer Kombination jahrzehntelanger klinischer Forschung, grundlagenwissenschaftlicher Erkenntnis und fortwährender Innovation. Das erreichte Niveau erfordert immer mehr Spezialisierung und Training jedes und jeder Einzelnen. Aus dieser stetig steigenden Spezialisierung ergibt sich daher eine zunehmende Notwendigkeit zur Zusammenarbeit von uns einzelnen Spezialisten als Team.
Das hohe Niveau der individuellen Kompetenzen stellt aber gleichzeitig eine besondere Herausforderung an die Nachwuchsarbeit dar. Die aktuellen Rahmenbedingungen, wie gesetzliche Arbeitszeitregelungen, Tarifvertragsnovellierungen und gesellschaftlich prominent diskutierte Themen (z.B. Work-Life Balance), vereinfachen diese Aufgabe nicht. Trotz dieser Faktoren darf aber nicht vergessen werden,
dass jedes Teammitglied individuell Mit-Verantwortung für jeden einzelnen Patienten übernimmt.

Wir werden daher die Kernthemen der Herzmedizin gemeinsam mit angrenzenden Fachgebieten und mit einem besonderen Blick auf unsere Verantwortung im Team diskutieren. Hierzu gehören die invasive Behandlung der koronaren und der strukturellen Herzerkrankungen, die chirurgische Therapie der terminalen Herzinsuffizienz oder der Aorta und insbesondere auch die Nachwuchsarbeit. Ich bin überzeugt, dass die Kombination aus operativen und wissenschaftlichen Kompetenzen den Nachwuchs weiter fasziniert und unser Fachgebiet auch heute so attraktiv macht, dass man sich ambitioniert engagieren will. Unsere Patientinnen und Patienten erwarten zu
recht unser gemeinsames Handeln und wir sind aufgerufen, uns dieser Herausforderung zu stellen - mit unterschiedlichen Fachgebieten und Berufen, ob alt, ob jung, ob erfahren oder ob noch in der Weiterbildung.

Es freut mich auch besonders, dass wir in diesem Jahr unsere Jahrestagung bereits zum 8.Mal zeitgleich mit der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für pädiatrische Kardiologie und angeborene Herzfehler veranstalten und dass wir viele Sitzungen gemeinsam mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften aus der Herzmedizin gestalten.
Gemeinsam mit meinem Team lade ich Sie daher herzlich nach Hamburg ein, Forschung und Wissenschaft gemeinsam zu diskutieren, sich persönlich auszutauschen und natürlich auch gemeinsam zu feiern – und zwar wie „Spezialkräfte als Team“.

Ihr Torsten Doenst

Tagungspräsident